Der richtige Schulranzen

Die Wahl des richtigen Schulranzens

Nicht nur das Aussehen und die Qualität ist bei der Auswahl eines Schulranzens wichtig. Vielmehr sollten Sie auf die Gesundheit und Sicherheit Ihrer Kinder achten. Genau deshalb treffen Sie mit dem echten Scout die richtige Entscheidung. Nicht umsonst begleitet der Scout Schulranzen schon seit über 30 Jahren unsere Kinder in die Schule.

Gesunder Kinderrücken

Ein gesunder Kinderrücken braucht vor allem Sport! Körperliche Aktivitäten sollten daher unbedingt zum Alltag gehören. Neben vielen weiteren Kriterien, die für eine gesunden Körperhaltung wichtig sind, spielt auch der Schulranzen eine wichtige Rolle.

Ein gepackter Schulranzen (gefüllt mit Heften, Büchern, Mäppchen, Brotdose und Trinkflasche) gehört zum Schulalltag. Aber was muss ein Schulranzen leisten, damit die Wirbelsäule Ihres Kindes geschont werden kann?

Merkmale für einen guten Schulranzen

Ein guter Schulranzen schont den Kinderrücken durch gleichmäßige Verteilung der Belastung und optimaler Stützung der Rückenpartie. Das Gewicht ist dabei möglichst nah am Körper positioniert.

Stabile Bauweise

Sie schützt den Inhalt und gibt dem Schulranzen die nötige Eigenstabilität. Diese ist wichtig, damit das Gewicht gleichmäßig verteilt werden kann. Ideal ist es, wenn die Tasche nicht breiter als die Kinderschultern sind.

Gewicht des Schulranzens

Je leichter der Schulranzen, desto besser? Nein! Natürlich sollte der gepackte Ranzen nicht zu schwer werden und zwischen 1.100 g und 1.400 g wiegen. Niedrigere Werte sind jedoch nicht unbedingt besser und können Abstriche an der Stabilität, Schutz und Tragekomfort bedeuten!

Rückenpolster

Damit der Tornister angenehm am Rücken sitzt ist eine ergonomische, atmungsaktive Rückenpolsterung notwendig.

Tragegurte

Die meisten Schulranzen besitzen bereits ein höhenverstellbares Tragegurtsystem, welches in der Höhe auf den Rücken des Kindes angepasst werden kann. Der Schulranzen wächst sozusagen mit dem Kind mit. Dies hat zum Vorteil, dass über die gesamte Grundschulzeit die richtige Passform gegeben ist. Zudem sollten die Tragegurte s-förmig, gepolstert und mindestens 50 cm lang und ca. 5 cm breit sein. 

Brust- und Hüftgurt

Achten Sie zudem darauf ob der Schulranzen mit Brust- und Hüftgurt ausgestattet ist. Ein höhenverstellbarer Brustgurt kann optimal in Brusthöhe eingestellt werden und verhindert auch bei Bewegung ein verrutschen auf den Schultern. Der Hüftgurt sorgt dafür, dass sich das Gewicht des Schulranzens auf die Hüften verlagert und somit die Schultern und Rücken entlastet werden.

Wasserabweisend

Von großem Vorteil ist ein Schulranzen, der Wasser abweist. Da Kinder praktisch veranlagt sind und eine Regenhaube nur lästig ist sind die Scout Schulranzenmodelle aus einem hoch strapazierfähigen Polyestergewebe gefertigt, welches wasserundurchlässig beschichtet und imprägniert ist. So kommen auch bei Regen die Schulsachen trocken zuhause an.

Verschluss

Auch ist es von Bedeutung, dass Ihr Kind den Schulranzen kinderleicht öffnen und verschließen kann. Scout verfügt hier über ein Magnetschloss, welches sehr leicht zu bedienen ist und sogar beim Zuklappen des Ranzendeckels von allein in Schloss fällt. Auch sollte der Ranzendeckel weit zu öffnen sein, das dem Kind ein leichtes Be- und Entpacken ermöglicht bei einer optimalen Übersicht.

Feste Bodenwanne

Der Schulranzen sollte einen festen Stand haben deshalb benötigt er eine feste Bodenwanne.

Sicherheit

Die Sicherheit sollte bei dem Schulranzenkauf immer im Vordergrund stehen. Achten Sie beim Kauf grundsätzlich darauf, dass der der Ranzen über genügend retroreflektierenden sowie fluoreszierenden Flächen verfügt. Bestenfalls sogar der DIN 58124 entspricht.